3. Kein Konsum von Alkohol Nikotin und Drogen sowie von Fleisch und Fisch


Jedem Menschen wohnen unermessliche, latente Fähigkeiten inne: Liebe, Verzückung, Glückseligkeit ... Ein Ziel der geistigen Entwicklung ist, diese Fähigkeiten und Kräfte zur bewussten willentlichen Verfügung zu bekommen, ohne dafür Hilfsmittel wie z.B. Drogen mit ihren ausgesprochen schädlichen Wirkungen für die Gesundheit gebrauchen zu müssen.
Was das Essen von Fleisch und Fisch betrifft: Rein medizinisch-wissenschaftlich betrachtet, ist das Verhältnis von nährstoffreichen und toxischen Bestandteilen in Fleisch und Fisch viel ungünstiger als dies in pflanzlicher Nahrung und in Milchprodukten der Fall ist.
Ausserdem gehört das Nicht-Töten bzw. das Bewahren von beseeltem Leben zur Ethik nahezu aller Kulturen. In Komaja wie auch in vielen mystischen und yogischen Schulen haben auch die Tiere eine Seele – würden sie sonst, unmittelbar bevor sie abgeschlachtet werden, so markdurchdringend um ihr Leben schreien?


Weiter
Copyright (c) KOMAJA 2018 / design V. Heil