Einige Daten über Komaja und Makaja

  • Aba Aziz Makaja (mit bürgerlichem Namen Franjo Milicevic), ist der erste in der Geschichte bekannte geistige Meister aus dem südslawischen Raum, dessen Lehre und Gemeinschaft sich nach Europa und in die Welt verbreitet hat.
  • Seit 1986 bis heute hat sich Komaja in die Schweiz, nach Deutschland, Österreich, Grossbritannien, Amerika und Australien ausgebreitet. Ihre Gemeinschaften und Organisationen sind auch in der Mehrheit der südslawischen Staaten vertreten.
  • Seit 1993 erscheint Makaja regelmässig in den Sendungen staatlicher und privater TV- und Rundfunkanstalten sowie in Interviews und Artikeln der Medienhäuser, und das in allen südslawischen Staaten auf dem Gebiet von Ex-Jugoslawien. (Dies gilt auch für alle führenden Kräfte der nationalen Komaja Gesellschaften). Seit 1993 bis heute hatte er zwischen 250 und 300 Auftritte sowie über 100 öffentliche Vorträge in ganz Kroatien, Europa und in der Welt.
  • In den vergangenen 36 Jahren hat Makaja als geistiger Meister, aber auch als geistiger Therapeut und Sexologe, ca. 30'000 Sitzungen für Individuen und Paare, ca. 400 zwei Wochenenden dauernde Kurse in ganz Europa, ca. 30 internationale Winterschulen (mit einer Durchschnittsdauer von je ca. 10 Tagen) und ca. 30 internationale Sommerschulen (mit einer Dauer von je 14 Tagen) abgehalten. Und schliesslich hat es dieser Geistige von unermesslicher Energie und Tatkraft von 1985 bis einschliesslich Sommer 2011 fertiggebracht, auch 60 internationale tantrische Schulen abzuhalten (mit einer Dauer von je 14 Tagen).
  • Der Kern der Mitglieder der Komaja Gemeinschaft, die sich streng an die Sieben Bedingungen-Prinzipien der Komaja halten und die Makaja als seine geistigen Schüler angenommen hat, variiert in den letzten Jahren zwischen 300 und 400 Menschen. Es wird geschätzt, dass der breitere Kreis der Praktizierenden mehrere Tausend Menschen umfasst.
  • Makajas Liebeserotische Therapie (LET) wird international staatlich und privat gefördert, so unter anderem von der US-amerikanischen Nicht­regierungs-Organisation USAID, der Agentur für Jugend und Sport der Republik Mazedonien und dem Amt für Gesundheit, Arbeit und Soziales der Stadt Zagreb (Kroatien). Seine Lehren über die Kultivierung und Vergeistigung der Sexualität wurden an den Weltkongressen der Sexologie (Paris 2001; Havanna 2003; Europäischer Kongress in Brighton 2004) sowie in wissenschaftlichen Zeitschriften dem internationalen Fachpublikum vorgestellt.
  • Anfang 2003 wurde Makajas Hauptorganisation, die Komaja Stiftung zur För­derung der körperlichen und seelischen Gesundheit mittels der Komaja-Meditations­methoden, Schweiz, in die Weltassoziation für Sexuelle Gesundheit (WAS) aufgenommen. Somit ist Makaja der bisher einzige südslawische Sexologe, dessen Institution Mitglied dieser emminenten wissenschaftlichen Organisation wurde.
    Anlässlich des 18. Weltkongresses für sexuelle Gesundheit 2007 in Sydney/Australien hat die Generalversammlung der Weltassoziation für sexuelle Gesundheit drei weitere KOMAJA Gesellschaften als Vollmitglieder aufgenommen:
    Die KOMAJA Gesellschaft für die Kultur der Liebe, Köln/DE, KOMAJA Gesellschaft zur Entwicklung der Lebenskunst, Skopje/MK sowie die KOMAJA Gesellschaft für die Entwicklung der Liebe und des Bewusstseins, Zagreb/HR.
  • Unserem geistigen Meister wurde für 2004 der renommierte amerikanische Preis Sexual Intelligence Award als „Sexueller Aufklärer der Südslawen“ verliehen. Dieser Preis wird an Institutionen und Persönlichkeiten vergeben, die durch ihre soziale, wissenschaftliche, öffentliche Arbeit und/oder ihr Engagement die sexuellen Ängste, die unrealistischen Erwartungen u.ä., aber auch die Heuchelei der Behörden aufdecken, sowie all das, was die Liebe, den Sex und die Beziehungen – und die Menschenrechte – heute untergräbt.
  • Komaja ist die einzige Institution, die in den südslawischen Ländern eine syste­matische, wissenschaftlich fundierte liebeserotische Erziehung für alle Altersstufen ab 14 Jahren anbietet – und dies bereits seit 1978!
  • In der Zeit der serbischen Aggression gegen Kroatien und Bosnien-Herzegowina half Komaja den betroffenen kroatischen und moslemischen Gebieten mit ca. 100 Tonnen humanitärer Hilfsgüter im Wert von ca. 1.3 Mio. Euro, worüber auch die Neue Zürcher Zeitung sowie das Zweite Deutsche Fernsehen berichteten.
  • Neben der persönlichen Ökologie engagiert sich Komaja auch im Bereich der Ökologie der Umwelt. Unsere in diesem Sinne bisher grösste Unternehmung war die von Makaja persönlich inspirierte und geführte „Grüne Aktion der Komaja“ in Skopje, der Hauptstadt von Maze­donien. Nach Angaben des mazedonischen Umweltministeriums, welches uns auch schriftlich unterstützte, ist dies die bis anhin grösste städtische ökologische Aktion in der Geschichte der Republik Mazedonien.
  • Ende 2003 hat Makaja in Kroatien zum Zwecke der Entwicklung des unbestechlichen, charaktervollen Journalismus und der Demokratie den (Geld-)Preis Charakterfeder eingerichtet.
  • Im letzten Jahrzehnt ist Aba Aziz Makaja (nach unseren Angaben) der meistgelesene Autor geistiger Literatur bei den Südslawen überhaupt.
  • Komaja bemüht sich um die Gründung der Vereinten Religionen der Welt, eines Kerns der universellen geistigen Macht und des Einflusses auf dem Planeten (als Pendant zu den Vereinten Nationen).
Copyright (c) KOMAJA 2018 / design V. Heil