Vier KOMAJA Organisationen sind Vollmitglieder in die Weltassoziation für sexuelle Gesundheit WAS

Die Komaja Stiftung/Schweiz wurde 2003 in Havanna/Kuba in Weltassoziation für sexuelle Gesundheit WAS aufgenommen, welche sich weltweit für die Förderung der sexuellen Gesundheit einsetzt.

Anlässlich des 18. Weltkongresses für sexuelle Gesundheit in Sydney/Australien hat die Generalversammlung der Weltassoziation für sexuelle Gesundheit drei weitere KOMAJA Gesellschaften als Vollmitglieder aufgenommen. Dies sind:

  • KOMAJA Gesellschaft für die Kultur der Liebe, Köln/DE
  • KOMAJA Gesellschaft zur Entwicklung der Lebenskunst, Skopje/MK
  • KOMAJA Gesellschaft für die Entwicklung der Liebe und des Bewusstseins, Zagreb/HR

2007 wurde WAS von der United Nations World Health Organization (WHO) offiziell anerkannt. Dies ist ein bedeutender Erfolg für die WAS und zeigt ihre wachsende internationale Mitwirkung und ihren Einfluss bei der weltweiten Vorantreibung grundlegender und entscheidender Themen bezüglich der sexuellen Gesundheit.

Die WAS setzt sich ein für die sexuelle Gesundheit in der ganzen Welt durch die Entwicklung, Förderung und Unterstützung der Sexologie und der sexuellen Rechte:

Deklaration der Sexuellen Rechte
Copyright (c) KOMAJA 2018 / design V. Heil